Donnerstag, 4. Februar 2010

Sonnenschein und Krapfen


Endlich Sonnenschein und das schöne daran ich kann ihn langsam wieder durch meine Dachfenster sehen.Ich hab sogar eine gute Zeit lang das Schlafzimmerfenster ganz geöffnet und wenn man die Augen schloß und nur die wärme der Sonne spürte hatte man das Gefühl von Frühling,nur wenn man die Augen wieder öffnete wußte man das es noch etwas dauern wird.
Am Nachmittag hab ich dann gebacken,ich hatte so Lust auf Krapfen.Die großen kann ich nicht machen da ich keine Friteuse mehr habe,in einem kleinen Heftchen fand ich dann dieses tolle Rezept es ist schnell gemacht und man kann sie in einem kleinen Topf ausbacken:
Im Rezept steht für 60Stück bei mir sind´s nicht so viele geworden.
Ihr braucht:
2Eier
1Msp.Zimt(geht auch ohne)
60g Zucker
125g Quark
125g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
Butterschmalz oder gutes Öl zum ausbacken

Zuerst die Eier,Zucker und Zimt schaumig schlagen,dann den Quark unterrühren.Das Mehl mit dem Backpulver mischen und untermischen.
Das Fett erhitzen.
Von dem Krapfenteig mit zwei Kaffeelöffeln kleine Nocken abstechen und portionsweise im heißen Fett rundherum goldbraun backen.Herausnehmen,abtropfen lassen und sofort in einer Zimt-Zucker-Mischung wälzen.
Am besten schmecken sie frisch und glaubt mir das stimmt,gerade vorher konnte ich die letzen vier noch für meinen Mann retten.
Dann wünsch ich euch viel Spaß beim nachmachen und genießen.

Kommentare:

  1. Och, dass hört sich ja lecker an & da in meiner Küche auch keine Fritteuse wohnt, werde ich das Rezept ausprobieren sobald ich hier in all dem Trubel etwas Ruhe dafür finde :-)
    Danke fürs Teilen sagt die Dryade

    AntwortenLöschen
  2. Hhhmmmmm das schaut lecker aus. Ich mache nächste Woche Ballen, die abgerundete Form und ohne Quark sondern mit Hefe. ;-)

    Liebe Grüsse,
    Beltane

    P.S.: Schade dass Du mich immernoch nicht verlinkst.
    Schau mal, die Emma hats trotz dieser eingeschränkten Nutzbarkeit der Vorgaben doch auch geschafft!!
    Vielleicht versuchst Du es ja nochmal! *liebschau*

    AntwortenLöschen
  3. liebe Beltane,
    ich bin schuldig ich weis ich mein immer ich muß es so toll haben wie die Dryade und die Sefa die da anscheinend Technisch viel versierter sind wie ich aber ich versprech dir ich mach dich sofort in die Liste rein aber halt leider nicht so perfekt"hüstel"

    AntwortenLöschen
  4. Juchu!
    Ich seh mich da *freu*

    Danke Dir, hab einen schönen Tag ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Na, das Rezept werde ich auch mal ausprobieren.
    Gestern habe ich das Fenster gaaanz weit aufgerissen. Die Sonne schien, der Schnee taute und tropfte vom Dach,draußen gackerten leise die Hühner und ein paar Vögel piepsten am Vogelhaus. da war mir auch so richtig wie Frühling!
    Heute ist es neblig und trübe. Aber ich habe mir bunte Primelchen gekauft!

    AntwortenLöschen
  6. Die Krapfen haben auch ohne Sonnenschein wirklich einen echten Suchtfaktor. Sogar meine Schwiegermutter hat (ohne etwas daran auszusetzten zu haben*lach*) ein halbes Dutzend oder mehr verdrückt.
    Danke für das leckerer Rezept! ruft die Dryrade aus dem trüben bergischen Land

    AntwortenLöschen