Dienstag, 6. Oktober 2009

Der Tag

Ja der zweite Tag nach Vollmond und nach einem Zyklussprung von vor-auf nach Vollmond ist meine Frust-und Schmerzzeit gekommen.Die Sefa hat letztes mal von der Drachenzeit geschrieben die man gerne in der Esoszene dafür benutzt,ich kann mit dem Begriff absolut nichts anfangen außer das ich ich mich manchmal wie ein Drache benehmen kann.:)
Heut hab ich es also ruhig angehen lassen zum Essen gab es Reispfanne und danach ein Stückchen Schoki am liebsten mag ich die ganz herbe die heutige hatte aber nur 65Prozent.Ich habe Musik gehört gestrickt und gebacken.Ganz simple Semmel hab ich gemacht und der Dryade ihre Apfel-Walnusskekse,ich hab anstatt normalen- Rohrohrzucker verwendet,da ich keinen Vanilinzucker verwende hab ich ein Stück Vanilleschote reingemacht und beim Dinkelmehl hab ich frischgemahlenes Dinkelvollkornmehl genommen,das Endresultat hat mich voll und ganz überzeugt und wird jetzt in meine Back-und Kochsammlung aufgenommen.Danke fürs teilen liebe Dryade!
Und nun noch meine erste kleine Filmkritik zu Wolverine.
Der Film war gut gemacht wie eigentlich alle X-men Filme,die Geschichte ansich war vorhersehbar und hatte so keine großen Überraschungsmomente und der Schluß,tja da saß ich da mit einem großen Fragezeichen weil er mal wieder offen war und alles nach noch einem Teil aussieht.Trotzdem mag ich die X-men Filme und vor allem Wolverine.;)(Eigentlich sollte an dieser Stelle der Trailer zum Film sein,aber irgendwie ist das Format für mein Layout zu groß und ich für die Technik zu Doof Grummel,Knurr!)
Das wars von mir heute,ich werd jetzt schön weiter Socken stricken und Bauchwehtee trinken.Gute Nacht!

Kommentare:

  1. Oh du Arme *knuddel*, irgendwie folgt bei dir im Moment eins auf andere, oder?
    Und ja Dinkelvolkornmehl habe ich auch genommen, das mit dem selber Mahlen ist für mich schon so logisch das ich immer vergesse es dazu zu schreiben. Frisch gemahlenes Dinkelmehl schmeckt von sich aus ja schon fast ein wenig nussig & paßt daher ganz gut :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja wem sagst du das,aber es gibt schlimmeres und das vergeht ja wieder.:)
    Ich mag frischgemahlenes Mehl auch viel lieber und wie das immer duftet hmmm,was hast du denn für ne Mühle?Eine wo du auch Flocken machen kannst oder nur zum mahlen?Ich hab eine nur zum mahlen aber so eine Flockenmühle reizt mich schon auch.LG Holda

    AntwortenLöschen
  3. Ich selber habe nur eine Flockenmühle (mit Handkurbel *seufz*) aber ich kann mein Mehl in der Mühle meiner Mama mahlen, da radele ich dann immer an unserem "Backtag" vorm Brotbacken hin und nehme mir dann halt noch 1kg auf Vorrat mit, wenn man das innerhalb einer Woche verbraucht hat es das Aroma auch noch.
    lieben Gruß von der Dryade

    AntwortenLöschen
  4. Da gibt es ein nettes Büchlein von Luisa Francia, Drachenzeit, ist nett zu lesen und gibt Hinweise auf den Begriff überhaupt.
    Zum Glück hatte ich wenigstens damit noch nie Probleme....
    LG Alruna

    AntwortenLöschen
  5. @Dryade:siehste und ich hab nur eine Getreidemühle und eine elektrische,war ein ganz liebes Geschenk den die dinger sind echt teuer.Ich denke aber wenn man viel bäckt lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle.Holda
    @Alruna:Danke für deinen Buchtip aber extra ein Buch über die Drachenzeit zu lesen,hm ne ne mir reicht schon wenn ich sie habe Aua!LG Holda

    AntwortenLöschen
  6. Ja genau, wenn sie nicht so teuer wäre (oder meine Zähne nicht so teuer werden würden) dann würde ich mir auch selber eine kaufen, so bleibe ich bei meiner Handkurbel und gehe für größere Mengen bei meiner Mama mahlen :-)
    Aber das Buch, von Luisa Francia kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen. Wenn du magst, leihe ich es dir, dann kannst du mal reinschauen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Tsts ich und die Technik hehem einfach nicht beachten.
    Ui du willst mir ein Buch ausleihen "freu"das angebot nehm ich doch gerne an und vielleicht hab ich ja im gegenzug auch eins das dir gefallen würde.LG Holda

    AntwortenLöschen