Freitag, 1. Mai 2009

Der Wonnemonat Mai

Wenn ich mir die Natur so im Mai anschaue versteht man warum er der Wonnemonat heißt.Ein wunderschöner Monat am liebsten würd ich den ganzen Tag im Garten bleiben und die wiedererwachte Natur zu genießen.Jeden Tag beim durchstreifen der Beete entdecke ich neue Schätze über die ich mich freuen kann.Heute hab ich z.b. Cosmeenpflänzchen entdeckt ich liebe Cosmeen und das freut mich dann natürlich und auch meine Haferwurzen haben schon das treiben angefangen,überall finde große Johanniskrautboschen und an meinem Teich kommt der Baldrian den ich letzten Herbst dort eingepflanzt habe.Wetten morgen find ich bestimmt wieder was neues;)

Einer meiner vielen Brennesselbüsche aus denen mach ich immer Brühe und die ist der beste Dünger den es gibt.Ich mulche auch damit mein Tomatenhäuschen.

Hier mein Frauenmantel mit den letzten Regentropfen.

Meine Papageientulpen haben endlich ihre Blüten geöffnet.Und was für eine Freude die Wühlmäuse haben sie stehen gelassen.

Heute hatten wir eine wunderschöne Stimmung als die Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke brachen.

Maiwiesen sind was wunderschönes voll von Löwenzahn,Hahnenfuß,Wiesenschaumkraut und vielen verschiedenen Gräsern.

1 Kommentar:

  1. Künstlerisch gelungene Fotos, toll gemacht!

    LG, Neriyah

    AntwortenLöschen