Montag, 31. Januar 2011

Wintersonne


Der Januar ist zu Ende und in gut eineinhalb Monaten steht der Frühlingsanfang vor der Tür.Die Tage werden merklich länger die Vögel singen wieder ihre Balzlieder.Für die Gärtner fängt im Februar die Saison wieder an,es wird geplant und die ersten Samen müssen in die Erde vor allem Tomaten und Chillis.Passend zu diesem Thema gibt es in der Zeitung "Schrot und Korn" einen interessanten Artikel dazu.Großkonzerne wie Monsanto lassen sich ihr Saatgut patentieren um das zu können werden Pflanzen gezüchtet die mehr Nährstoffe produzieren.Damit sichern sich diese Konzerne natürlich ein Millonengeschäft denn gerade die Landwirte müssen jedes Jahr ihr Saatgut neu kaufen.Früher war es ganz normal das ein Teil der Ernte für das nächste Jahr aufgehoben wurde.Um diesen ganzen Irrsinn nicht zu unterstützen säh ich gerne alte Gemüsesorten und dieses Jahr werd ich wohl doch bevorzugt mich um Biosaatgut bemühen.Tomatensamen hab ich schon aus meinem eigenen Garten und manch ein Gemüse wie die Rote Melde lass ich einfach im Garten aussamen und die kommt jedes Jahr wieder,genauso wie meine kleinen Wildtomaten.Ich tausche auch immer gern mit anderen sei´s Samen oder Ableger so hat man dann auch immer die Sorten die so robust sind und zu unserem Klima passen.
Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte kann sich hier mal durchlesen.

Kommentare:

  1. was ist die rote melde???

    wir wollen dieses jahr auch noch mehr als sonst an gemüsen im garten anbauen. ist alles so teuer, da wäre es dumm es nicht im garten zu ziehen.
    mein mann plant sowieso gewächshäuser...zwar andere dimensionen, als ich mit meinen kleinen gartenträumen, aber ich muss sagen, ich freue mich schon wenns los geht, auch wenn es viel arbeit bedeutet.
    ...laanger satz jetzt eben...

    danke für den tipp mit schrot und korn, da werd ich mal scheuen gehen.
    liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  2. DANKE! für diesen post und dem link zu schrot und korn.
    vor monsanto und anderen multis wurde schon vor über 20 jahren gewarnt, leider dürfen die immer noch ihr unwesen treiben...

    auf jeden fall freue ich mich, dass ich ein paar links zu betrieben gefunden habe, welche vernünftiges saatgut verkaufen.
    dieses jahr werden wir auch unser eigenes gemüse haben.

    liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen