Freitag, 3. September 2010

Wind




Seit Tagen begleitet er mich.Mal stürmisch,forsch und aufsässig dann wieder sanft,streichelnd,umschmeichelnd,spielerisch.
Man könnte fast glauben das er die Natur noch einmal auffordert ihr bestes zu geben bevor er und der Herbst die Herrschaft übernehmen und die Sommerfrau ins Sommerland geht.
Mir bringt der Wind viel neues Ideen,Anregungen,Gedanken und Pläne die langsam Gestalt annehmen und darauf warten verwirklicht zu werden.
Mittlerweile schaff ich es auch den Sommer gehen zu lassen auch wenn er mir zu kurz war,aber ich freu mich auf das was kommen wird und damit ich nicht friere wenn der kalte Herbst kommt bin ich fleißig am Stricken.Nachdem ich so viele Socken schon hab sind es diesmal Stulpen in einem wunderschönen Brombeerton das Muster heißt "große Streifenwanzen" und ist ganz einfach zu stricken.

Kommentare:

  1. Genau das richtige für den kalten Winter.Ich liebe auch selbstgestrickte Socken,die ziehe ich im Winter nur an.Ich kann nur leider nicht stricken,aber es gibt sie hier überall zu kaufen.

    Gute Nacht
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. oh die stulpen werden dich wärmen!!! ganz toll, vor allem die farbe!!
    Sania

    AntwortenLöschen