Montag, 1. März 2010

Generationenkonflikt


Ich dachte immer das ich was Musik betrifft beim besten Willen nicht altmodisch bin,ich steh ja wirklich auf alles mögliche hör noch Hip hop,Dance Hall und alles was die Charts so hergeben.
Ich dachte auch immer andere Kinder wären froh wenn ihre Mum noch so ne Muke hören,ich denke die wären das auch nur meine irgendwie nicht.
Heute mußte ich mir mal wieder sagen lassen was ich für einen grauenhaften Musikgeschmack ich habe und dann wurden mir "die Atzen" vorgespielt,naja da scheiden sich dann doch die Geister und meine Ohren haben die Sekunden gezählt bis dieser total beschränkte Song sein Ende fand.
Bin ich doch schon so alt?Geht es jetzt schon los das ich den Style der Jungen nicht mehr verstehe?
Keine Ahnung jedenfalls wurde mein zurzeitiger Lieblingssong dann für total langweilig und out erklärt.Hallo?So viel ich weiß ist er in den Charts ganz oben,gut vielleicht sollt ich doch langsam mich damit abfinden das ich nicht mehr jünger werde.

Kommentare:

  1. hab grad mal bei youtube kurz reingehört, bei den atzen - nun ja - geschmackssache eben...
    als meine mädchen in dem anstrengenden alter waren hörten sie auch "musik", welche ich vom geräusch her irgendwo zwischen verkalkter kaffeemaschinen und autoverschrottungsanlage einordnete....
    es ist ja nicht nur die musik, welche uns nicht so gefällt, manchmal auch die kleidung usw.
    ich glaub' das gehört dazu, die jungen wollen sich halt abgrenzen - ist doch ziemlich uncool, die gleichen sachen zu mögen wie die eltern...
    mir gings damals aber genauso wie dir, und je älter ich werde, desto mehr verstehe ich meine eltern...lach

    liebe grüsse
    karin

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja beruhigt,ich kenn das ja selber ich bin bei meinen Großeltern aufgewachsen und das war noch ne Spur schlimmer meine Oma war Opernfan und mein Opa Volksmusik und ich mittendrinn mit dem Sound der 80er und 90er.Da habens meine dann doch um einiges besser.:)LG

    AntwortenLöschen
  3. Tja,...Geschmack ist nun mal Geschmack....
    Wenn´s meinem Sohn nicht paßt was ich höre, soll er raus gehen. Bei Jörg ist das natürlich was anderes. Dem gefällt meine Musik auch nicht. Also, setzt ich die Kopfhörer auf und laß jedem "Seins".
    ...und nur weil wir nicht grad´ das mögen was in den Charts, "angesagt" ist,sind wir doch noch lange nicht "alt".
    Zeitlose Musik ist doch eigentlich auch nicht so übel. Oder?!
    Sei lieb gegrüßt
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe Charts gemieden seit ich ungefähr 14 war, da gings mit gothic etc.los. Und ich meide sie auch heute noch weitestgehend ;-)
    Es gab schon Kinder, die mochten Schlager als sie pubertär wurden, die Eltern hörten Punk - bloss nicht aus der Ruhe bringen lassen.
    Im zweifelsfalle wollen sie ja einfach "dagegen" hören ;-)
    Eine runde Kopfhöhrer gefällig? ;-)

    Liebe Grüsse,
    Beltane

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt eben unterschiedliche Geschmäcker, deshalb gibt es auch so viel verschiedene Musikrichtungen - das hat alles nichts mit dem Alter zu tun. Ich kenne ein paar ganz Junge, die schauen sich ganz ehrlich den Musikantenstadel an *würg*.
    LG Alruna

    AntwortenLöschen