Dienstag, 11. Juni 2013

Wieviel Spießer steckt in dir?

Keine Angst das wird kein Werbepost oder so.Mal ehrlich glaubt Ihr ihr seid Spiesser? Ich bin immer der Meinung gewesen das ich nicht dazu gehöre, ich hab zwar so meine Eigenheiten aber spiessig ne. Irgendjemand aber hat diese Behauptung aufgestellt und jetzt frag ich mich wirklich ob ich ernsthaft mich verändert habe und zum Spiesser mutiere. Ausschlaggebend war das ich jemandem geraten habe doch ein bisschen darauf zu schauen das die Kinder nicht alles mitbekommen was die Mutter so tut. Normal oder?
Also ich möchte nicht das meine Jungs mein ganzes Privatleben mitbekommen und ganz ehrlich das geht sie auch gar nix an. Ich achte auf mein äusseres mag es gerne ordentlich und sauber und versuche mein Chaos im Griff zu halten ich stricke gerne und geh auch auf einen Stricktreff und liebe meinen Garten in dem ich mein Gemüse selber anbaue. Macht mich sowas zu Spießer?
Ich hab nach genauem Überlegen beschlossen das ich keiner bin, Basta egal was andere von mir Denken denn für mich gehört zum spiessig sein noch so einiges anderes dazu als überlegt zu Handeln.

Kommentare:

  1. Ich glaube kaum daß man an deinen Aktivitäten ausmachen kann daß du ein Spießer sein sollst. Ganz bestimmt nicht. Und daß die Kinder nicht alles mitbekommen sollen, ist weder spießig noch komisch, sondern ganz normal, finde ich. Jedes Kind hat das Recht zu seinen Eltern aufzuschauen. Und das ist wichtig. Also sollten die Kinder nicht alles mitbekommen. Meine Meinung. Oder dann bin ich eben auch spießig, pöh...

    Du bist keiner, ich bin keiner. Und was gehts die Anderen an?

    Beste unspießige Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das Wort "spießig" halte ich für ein Relikt aus den 60er-80er Jahren. Jetzt mal ehrlich, wer ist denn heute noch richtig spießig?
    Die Zeiten sind doch vorbei. Vielleicht wollte Dir Dein Gegenüber auch nur mitteilen, daß er/sie Kritik von Dir aus den unterschiedlichsten Gründen einfach nicht annehmen möchte. Von daher würde ich das recht locker nehmen.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Spießbürger - oder spießig, ist eigentlich ein Begriff aus dem Spätmittelalter und ist mMn total überholt. Die Fadenwirkerin hat Recht: Der Vorwurf wurde sicher mit der Absicht geäußert, dich zu ärgern, also kümmer dich nicht darum. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Du bist kein Spießer - Punkt.

    AntwortenLöschen