Sonntag, 12. September 2010

Küchentag

Das Wetter heute war wunderbar und eigentlich hatte ich auch vor die Sonne im Garten zu genießen,trotzdem hab ich mich dann doch dagegen entschieden.Immer wieder hab ich Fieberschübe und mein Ohr schmerzt auch mal mehr mal weniger dazu noch ein ziemlich anstrengender Husten.Aber daheim hatte ich ja auch genug zu tun denn in der Küche stand ein ziemlich großer Eimer Hollerbeeren die gezupft und verarbeitet werden wollten um sich dann mit den anderen Früchten zu schmackhaften Leckereien zu vereinen.Nachdem ich gute 5kg Hollerbeeren fein säuberlich von den Stengel befreit habe wurden daraus eine Holler-Brombeer-Zwetschgen Marmelade und Hollermus.
Kennt Ihr Hollermus?Ich glaub das ist was typisch Süddeutsches und es ist einfach und lecker und man kann es gut einfrieren. Rezepte gibt es einige davon aber ich habe mir ein eigenes zusammengestellt,der Hauptanteil sind Hollerbeeren,dann Zwetschen und am wenigsten kommen Birnen rein oder Äpfel,gewürzt wird mit Zimt,Vanille und Zucker das ganze wird dann mit etwas Wasser zu einem Kompott gekocht.Für mich ist hier das Rezept zu Ende da ich das ganze ja einfriere.Wenn man das Hollermus gleich essen möchte bindet man es noch mit Stärke und gibt Rahm dazu.
Und weil ich ja sonst nichts zu tun hatte hab ich dann noch schnell was mit den frischen Feigen gemacht die ich gestern erstanden habe.Die Idee dazu ist von der lieben Sefa nur hab ich das ganze etwas sehr abgewandelt und daraus wurde dann so etwas wie ein Feigen-Zwiebel-Zwetschen Chutney.Ich habe den Topfboden mit Zucker bedeckt und zum schmelzen gebracht dann die Feigen,Zwiebeln und Zwetschen dazu und karamelisieren lassen.Mit dunklen Balsamico und ein wenig Wasser hab ich das ganze dann abgelöscht und mit Chili,Ingwer,Zimtblüte,rosa Pfeffer und Urwaldpfeffer gewürzt.Wie das ganze zusammen schmeckt werd ich erst wissen wenn es eine Weile gezogen ist aber der Sud war schon mal lecker.Achja und dann hab ich noch Hollerlikör angesetzt aber das war es dann auch schon und wie ihr seht war mein Lieblingsplatz heute die Küche mit all ihren Wohlgerüchen.

Kommentare:

  1. trotz dass es dir nichtz so gut ging, warst du so fleißig! das hört sich alles ganz schön lecker an. mal sehen ob ich aufrappeln kann und auch an meinen hollerbusch zum ernte gehe....

    eine schöne woche wünscht Sania

    AntwortenLöschen