Mittwoch, 17. März 2010

Und wenn man glaubt....

es geht nicht schlimmer kann man sicher sein es geht eben schon.
Nicht das mein Sohn wieder Probleme mit seinem Astma hat und man von Hinz nach Kunz geschickt wird wegen dem kaputten Inhalator nein wenn schon denn schon und dann alles auf einmal.
Heute Mittag hab ich mein Mausi tot in seinem Lieblingssocken gefunden.Ein Jahr ist er alt geworden mehr Zeit schien im nicht vergönnt gewesen zu sein.Irgenwo kein Wunder bei diesen ganzen Zuchttieren.
Scheiße ich wußte ja das Mäuse nicht lange leben,aber das kam dann doch sehr überraschend und da ich es nicht gewohnt bin,bin ich doch recht geknickt.
Mir reichts echt für heute und am liebsten hätt ich jetzt eine Schneckenhauswohnung wo ich mich verkrümeln kann.

Kommentare:

  1. Ach, liebe Holda das tut mir leid mit Deiner Maus.
    Ein Haustier zu verlieren ist immer schlimm, egal wie "groß" es ist. Unser Hopps letztes Jahr war auch der Hammer.
    Manche Leben sind halt kürzer als andere *tröst*
    Gewiss wird es bald neues Leben geben.

    Ganz liebe Grüsse an Dich,
    Beltane

    AntwortenLöschen
  2. mäuse werden glaube ich nur höchstens 2 jahre alt. immerhin hat sie es bei dir gut gehabt und musste sich nicht vor fressfeinden fürchten.
    es kommt doch immer alles zusammen.
    lass den kopf nicht hängen!
    lg alruna

    AntwortenLöschen
  3. Lass den Kopf nicht hängen und denk an die schönen Stunden mit dem kleinen Mäuserich :-)... liebe Grüße und ganz viel Sonnenschein ins Schneckenhaus von der Dryade

    AntwortenLöschen
  4. Ach herje,.....wie traurig....das arme Mäuschen!
    Genau deshalb möchte ich keine Tiere im Haus. Es ist dann immer so schmerzlich, wenn ihnen etwas passiert.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Grey Owl

    AntwortenLöschen