Mittwoch, 13. Juni 2012

Habt Ihr auch....?

Ein Ausländerproblem in eurem Garten oder in der Umgebung? Ich schon und nein die Holda leidet nicht unter Rassismus oder ähnlichem,sondern sie ist mal wieder von einem Buch infiziert. Wandernde Pflanzen heißt es und ist wie könnte es auch anders sein von Wolf-Dieter Storl und wie immer hat er da ein wirklich interessantes Buch Zustande gebracht.Was Neophyten sind wußte ich schon länger,wer alles als Neophyt bezeichnet wird auch und das sie sehr unbeliebt sind sowieso trotz allem stehen da wirklich sehr viele Sachen drinnen die ich noch nicht wußte und recht erstaunt darüber war. Aber ich werde euch hier nicht den halben Inhalt wiedergeben,wen das Thema interessiert hat das Buch entweder schon oder wird es sich noch zulegen. Die "schlimmsten" dieser Ausländer sind auch in meinem Garten anzutreffen,der Japanische Knöterich den Hirschsumach und das Drüsenspringkraut.Schlimm findet wohl nur unsere Regierung diese Pflanzen ich hab mich damit abgefunden und sehe sie als etwas schönes.Der Japanische Knöterich z.b.bildet wenn er hochgewachsen ist einen wunderschönen dichten Sichtschutz und ein wunderbares Versteck für die Vögel,gegessen hab ich ihn jetzt noch nicht und ich weiß nicht ob ich das auch machen werde.Das Drüsenspringkraut hat sich leider einen sehr ungünstigen Platz ausgesucht so das ich es leider abschneiden muß und die jungen Pflänzchen aus den Beeten rupfe.Der Hirschsumach oder Essigbaum hab ich als Kind schon gerne gemocht wegen seiner bunten Blätter im Herbst,zwei davon hatte ich im Garten und einer waagte sich das Grundstück mit der Baumkrone zu verlassen und der Bauer von der Nachbarwiese kam dann einfach und sägte ihn mir ab(die Schimpfwörter denkt ihr euch jetzt besser),dafür wächst jetzt ein Stück weiter ein neuer.Und da ich aufgeschlossen gegenüber fast allem bin dürfen sie auch bei mir bleiben,man muß sie zwar etwas zügeln aber ansonsten sind sie genauso schön und hilfreich wie die anderen Blümchen und Bäume. Der japanische Knöterich darf sogar mit in die Wohnung wegen der schönen grünen Blätter und die Blütenrispen find ich auch immer wunderschön.

Kommentare:

  1. das buch verkaufe ich auch und lese es zur zeit. den staudenknöterich kenne ich seit einigen jahren und wir machen uns immer einen spaß daraus die jungen triebe zu probieren, wie rababa...naja..fast;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh ich mag ja rababa aber Storl meinte ja man könne ihn wie Spargelgemüse essen,naja ma kuken ob ich nächstes Jahr Lust dazu habe.LG

      Löschen
  2. Jaja, setz mir nur wieder ein Buch in den Kopf :-)
    Ich hab ja nichts zu lesen...
    LG Alruna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Tja aber das eine Buch mehr fällt bei deinem Stapel doch gar nicht mehr auf.:)LG

      Löschen
    2. Das kann aber genau das Buch sein, das meine Twin-Towers zum Einstürzen bringt :-)

      Löschen
  3. ... oh das unsere Regierungen sich jetzt auch für PflanzlicheEinwanderer interessieren ist mir auch noch nicht zu Ohren gekommen ...
    Na, wen wundert es, schließlich haben wir ja keine wichtigeren Probleme ^^
    Auf jeden Fall sage ich danke für den Buchtipp, wandert direkt auf meine Wunschliste ;-). Gerade lese ich "Unsre Wurzeln" entdecken, ein Geschenk das mir die liebe Owl(ternatives) mitgebracht hat, Storl ist ein Mensch der unheimlich viele wichtige Botschaften hat *find*.
    Liebe Grüße von der Dryade

    AntwortenLöschen
  4. Ja es gibt ja richtige watchlisten wo die "gefährlichen" pflannzen aufgelistet sind,nicht nur bei uns,und wie soll es sein auch Monsanto verdient sich an der vernichtung dieser einwanderer eine goldene Nase genauso wie Bayer da sag ich nur Pfui.LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das Springkraut!Habt ihr schon mal die Samen probiert?Sind oberlecker,schmecken wie Walnuß und sind oberdrein gesund!Die Blüten kann frau in den Salat tun(mach ich aber nicht,weil ich keine im Garten habe),außerdem ist die Pflanze als "Impatiens" eine wichtige Bachblüte.
    Ich ärgere mich immer,wenn gesagt wird,daß diese Pflanze einheimische Sorten verdrängt.Ich kenne da eine Pflanze,die verdrängt ALLES!Ich kann sie nicht leiden.MAIS!Hat bei uns nichts zu suchen,das Zeug.....*grümmels*
    Bodenseegrüßles
    WaldSuse

    AntwortenLöschen